NLP - Neurolinguistisches Programmieren

NLP – Neurolinguistisches Programmieren

Das NLP wird als Methodik seit Jahrzehnten im Coaching, der Psychotherapie und Verkauf eingesetzt. Auch in unzähligen Büchern und anderen Methoden kommt das Know-how des NLP`s zum Einsatz, auch wenn es oft unter anderen Bezeichnungen läuft. Verschiedene Institute bieten dazu Fortbildungen oder Ausbildungen an, wie den Practitioner, den Master, Trainer, Lehrtrainer und weitere an. Die Ausbildungen folgen in der Regel den Vorgaben eines Verbandes, wie den DVNLP oder INLPTA.
Das Neurolinguistische Programmieren ist nach wie vor eine sehr gefragte Methode, auch wenn sich die Geister daran scheiden. Denn die Methodik wird auch gerne überschätzt, in falsche Schubladen geschoben und kritisiert, für viele ist es aber einfach ein Fundus oder gar System, dass sich praktisch einsetzen lässt. Die ersten beiden Punkte beruhen häufig auf Halbwissen, bei dem Inhalte aus dem Kontext gerissen werden. Aber es gibt natürlich auch sachlich berechtigte Kritik an NLP und die sollte auch geäußert werden.

Was ist eigentlich NLP?

Meistens wird hier erwähnt, dass Richard Bandler und John Grinder, Anfang der 70er Jahre, drei der erfolgreichsten amerikanischen Therapeuten, Satir, Erickson und Perls modelliert haben und daraus das NLP entwickelten. Ich möchte hier die Frage anders beantworten. Das NLP entstand aus der Frage „Wie funktioniert das?“ Diese Frage, in einem anderen Kontext zu stellen, wäre sicher nichts Besonderes, doch wenn es um innere Problemstrukturen oder Fähigkeiten ging, war das eher unüblich. Wie schafft es die Psyche bestimmte Probleme zu erzeugen, Fähigkeiten hervorzubringen oder Schwierigkeiten zu lösen? »Wie machst du das?« „Wie läuft dies innerlich Schritt für Schritt ab?“ Solche Fragen waren nicht konzeptuell gemeint, sondern bezogen sich auf die selbst erfahrbare innere Subjektivität. Deshalb wird das NLP auch manchmal die Wissenschaft der Subjektivität genannt. Gerade diese Eigenheit schaffte eine besondere Herangehensweise, die neue Möglichkeiten eröffnen soll.

Viele Coaches und Therapeuten nutzen das NLP in ihrer praktischen Arbeit und absolvieren dazu häufig eine Zusatzausbildung. In seltenen Fällen wird nur mit NLP gearbeitet. Das NLP wird nicht nur für die Lösung von Problemen eingesetzt, sondern auch für die Zielerreichung und für die Entwicklung latenter Fähigkeiten. Insbesondere im Management Coaching ist das NLP eine häufig anzutreffende Methode. Auch wenn das NLP konkrete Vorgehensweisen für die unterschiedlichsten Einsatzgebiete anbietet, so ist es in der Therapie und dem Coaching methodisch so flexibel, dass es sich den Erfordernissen anpassen kann und nicht starren Regeln folgen muss. Die erlernten Fertigkeiten und Methoden, lassen sich zudem auch auf die unterschiedlichsten Bereiche übertragen und bieten mit dem modelling die Basis für Eigenentwicklungen. Das NLP hat aus aus den unterschiedlichsten therapeutischen Richtungen Interventionen übernommen und diese mehr oder weniger modifiziert. Es hat aber auch einige Eigenentwicklungen und Innovationen hervorgebracht. Viele davon sind wirklich nützlich und einige davon auch, für intensivere Arbeiten geeignet.

Reicht eine Ausbildung im Neurolinguistischen Programmieren?

Man kann das NLP und seine Ausbildungen sehen, wie man will. Ich denke nach wie vor, dass die Inhalte eine Bereicherung für jeden sein können. Nicht so sehr hinsichtlich der Methoden, die man dort lernt, sondern vor allem in Bezug auf die Denkmodelle und die Schulung der Wahrnehmung. Die Konzentration auf Struktur statt Inhalt, ein toleranteres Weltbild und die verbesserte Wahrnehmung, die einem hilft mehr Informationen zu sammeln, sind mitunter das Wichtigste. Doch es ist auch klar, dass die vergleichsweise kurzen Ausbildungen nicht ausreichen, um damit schon professionell arbeiten zu können. Die Methoden haben ihren Ursprung aus unterschiedlichen Richtungen, was bedeutet, unterschiedliche Denkmodelle und Ansätze. Man muss schon eine Menge Eigeninitiative mitbringen und sich dann vieles theoretisch wie praktisch erarbeiten, um diese Kompetenz zu haben (von Naturtalenten mal abgesehen 🙂 . Denn erst das Verständnis, warum etwas wie wirkt, gibt einem neben der Praxiserfahrung, die Möglichkeit kontinuierlich wirkungsvoll zu arbeiten. Hat jemand also schon Ausbildungen absolviert, macht es Sinn, sich zudem die jeweiligen Wirkmechanismen zu erarbeiten und deren Bestätigung in der Praxis zu überprüfen.

Wenn Sie eine Ausbildungsmöglichkeit suchen, z.B. in Ulm oder Neu-Ulm, so achten Sie auf Ausbildungsstandards, die die anerkannten Verbände (z.B. DVNLP) anbieten. Was aber noch viel wichtiger ist, vor allem wenn Sie die Methoden und Techniken gut und praxiswirksam beherrschen wollen, das die Ausbilder selbst langjährig und professionell als Coach oder Therapeut arbeiten.

Internet-BusinessOob geschäftlich strategisch und geschickt eingesetzt oder privat genutzt – ohne die bahnbrechende Erfindung »Internet« läuft in unserer modern kommunizierenden Welt so gut wie gar nichts mehr. Wie sich dieses weltweite Netzwerk in den letzten 20 Jahren entwickelt und als unentbehrlich herausgestellt hat, ist schon gigantisch. Und trotzdem wird das riesige Potenzial des Internets von lokalen Firmen, wie Steuerberater, Therapeuten, Handwerksbetrieben, Gaststätten wie auch Hotels noch immer nicht optimal ausgeschöpft. Denn ganz gleich, ob Sie einem kleinen oder einem großen Unternehmen vorstehen, die eigene Internetpräsenz ist bereits jetzt und wird es in der Zukunft noch mehr das Herzstück des modernen Marketings. Sie löst die vor noch gar nicht so lange Zeit unentbehrlichen Messe-Auftritte, Print-Anzeigen und Radio- und TV-Spots als Werbung im »Schnellverfahren« immer mehr ab. Gerade regionale Firmen haben oft noch viel Luft nach oben, wenn es um ihre eigene Online-Marketing Strategie geht

Erfolgreiche lokale Suchmaschinenoptimierung kommt nicht von ungefähr

Local-SeoGerade für Klein- und Kleinstunternehmen respektive solche, die mit kleinem Budget in so genannten regionalen »Nischen« agieren, ist ein zielgruppenorientiertes regionales Onlinemarketing von immenser Bedeutung. Ein wesentliches Ziel für die lokale Suchmaschinenoptimierung, ist eine Zielgruppen- und regional orientierte Website des Unternehmens. Sie ist in der Lage neue Kontakte zu generieren und bedeutet gleichzeitig einen Mehrwert für alle User die ihre Website anklicken. Dabei ist die zielgerichtete Wertigkeit Ihrer Website die eine Seite der Medaille, die Schaffung des Anreizes für den User, tiefer in die Website einzutauchen die andere.

lokales Online Marketing – Kundengewinnung über das Internet

Ihre Website ist mehr als nur eine Visitenkarte oder Broschüre im Internet. Sie sollte nicht nur Besucher (Traffic) generieren, sondern vor allem von den passenden Besuchern auch gefunden werden. Denn nur, wenn Sie in Netz, z.B. über Google & Co gefunden werden und zwar im Wesentlichen von Ihrer Zielgruppe, können Sie darüber Kunden, Mandanten und Patienten gewinnen. Darüber hinaus: Schon allein die Tatsache, ob Sie von den richtigen Menschen gefunden werden, entscheidet mittel- und langfristig ob Sie eine gute Position in den Suchmaschinen bekommen und halten können.

Darüber hinaus gibt es noch weitere wichtige Punkte, wie zum Beispiel:

Website-Design

Sie brauchen ein modernes sowie ansprechendes Web Design, welches auch adäquat zu ihrer Branche, genauer gesagt, Zielgruppe passt. Stellen Sie Ihre eigene Marke heraus. Oder wie man heute sagt, das Corporate Identitiy (CI). Dabei sollte es optisch nicht nur ansprechend sein, sondern auch im Aufbau, den Bildern und Farben zum Klientel passen. Einen Psychotherapeuten Seite braucht eine andere Ausstrahlung als die eines Steuerberaters, Hotels oder die eines Handwerksbetriebes. Eine Psychotherapie z.B. ist viel intimer und der Patient interessiert sich nicht nur für die Kompetenzen, sondern auch ob der Therapeut/in auch menschlich zu einem passen könnte. Eine Website zu besuchen ist, wie wenn man einem Raum betritt und den Menschen die dort Arbeiten begegnet. Sprich: Wenn ein potenzieller Kunde/Klient eine Praxis, einen Laden, Gasstätte, Firma oder Kanzlei betritt, dann hat dies eine emotionale Wirkung auf den Besucher. Viele solcher Wirkungen können Sie auf Ihrer Homepage einbauen. Doch bleiben Sie ehrlich, bleiben Sie sich selbst treu und übertreiben Sie nicht, denn ein realer Besuch könnte dann schnell zur Enttäuschung werden. Dennoch können Sie sich natürlich von Ihrer besten Seite zeigen und den Besucher bildlich gesprochen am Eingang abholen.

Website-Content

Schreiben Sie nicht nur gute Texte, sondern vor allem nützliche Texte. Denn in zweiter Linie nach der Emotionalität wollen Menschen schnell die relevanten Informationen finden. Wenn Sie dann zum Beispiel auf Ihrem Blog oder entsprechenden Unterseiten umfangreichere Informationen unterbringen, bieten Sie dem geneigten Besucher einen echten Mehrwert – und natürlich auch den Suchmaschinen. Vergessen Sie in dieser Hinsicht aber Seo, schreiben Sie für den Besucher. Welche Unterseitenthemen und Inhalte für den Besucher am nützlichsten sind, unterscheidet sich von Branche zu Branche. Setzen Sie auch genügend Handlungsimpulse auf den verschiedenen Seiten ein, um ohne aufdringlich zu sein, eine Kontaktaufnahme zu erleichtern.

Traffic abschätzen und Keyword-Ideen recherchieren

Nutzen Sie das Internet mit seinen vielen kostenfreien Tools für Ihr individuelles lokales Onlinemarketing. Im Tool »Google Keyword Planer« können Sie Keywords recherchieren und somit die Nachfrage und das Potenzial ermitteln. Um den lokalen Aspekt herauszufiltern und einzugrenzen, geben Sie noch ihre Stadt ein. Vergleichen Sie Auswertungen über das Suchverhalten andere Nutzer und bestimmter Keywords anderer Städte und Regionen. Auch wenn das Annäherungswerte sind, so kann dies nützlich sein, was Menschen im Bezug zu ihrem Thema suchen. Sie machen quasi eine kleine Marktanalyse und finden vielleicht sogar inspirierende Ansätze. Im Internet ist es nun mal meistens so, das nicht gekauft oder besucht wird was angeboten wird, sondern das was gesucht wird und überzeugt.

Im folgenden finden Sie einige (Seo) technische Optimierung die für Ihr Webprojekt wichtig sind.

Responsive Design

mobile-suche-im-InternetIhr Design muss nicht nur optisch Gefallen finden, sondern auch technisch up to date, sein und auf den verschiedensten Browsern eine gute Darstellung haben.Wenn im Zeitalter des Internets von moderner Kommunikation die Rede ist, schließt das zu 100 % die Mobilität mit ein. Dienstleister suchen, Bankgeschäfte und Einkäufe tätigen, Flug- und Konzerttickets buchen – alles das ist mobil auch mit Smart Phone und Tablets im Internet möglich. Für eine mobil optimierte Webseite, die ein lokales Onlinemarketing als wichtigen Schwerpunkt birgt, ist ein so genanntes »Responsive Design« oder mobilfähige Webseite, ein unerlässliches Muss. Das Responsive Design gewährleistet eine je nach Bildschirmgröße angepasste Darstellung einer Internetseite und vergrößert somit die Chance auf mehr Traffic. Google zeigt responsive Websites in ihren Suchergebnissen als »mobil friendly« an. Es ist immer wieder überraschend, das viele Firmenseiten nicht mobilfähig sind. Dabei ist es ein nicht hinnehmbarer Zustand, wenn ein Besucher regional was sucht und hin und her zoomen muss, um z.B. Öffnungszeiten oder die Adresse zu finden. Gerade bei vielen Gaststätten, Praxen, Firmen und manchmal sogar Onlineshops ist das immer noch ein zu bemängelnder Zustand. Dabei ist es nicht nur ein Rankingfaktor, sondern vor allem verliert man so auf so machen Kunden.

Ladezeit

Online User sind ungeduldiger als je zuvor. Viele brechen schon nach wenigen Sekunden den Aufruf einer Website ab. Es ist also sehr wichtig, dass Sie eine schnelle Internetseite haben. Dazu gibt es viele Stellschrauben, wo die Bildoptimierung, das Caching und ein schneller Webserver noch die bekanntesten sind. Durch eine zu langsame Ladezeit können Neukunden verloren gehen, Bestandskunden verärgert werden und letztlich ist es ein wichtiger Rankingfaktor, der sich allein schon aus dem Besucherverhalten ergibt.

Tracking

Was man nicht messen kann, kann man auch nicht verbessern. Auch wenn von manchen Besuchern nicht so gerne gesehenen unbeliebt, so ist doch das Website Tracking für den Betreiber ein wichtiges Feedbackinstrument um seine Seite und Inhalte zu verbessern. Nutzen Sie deshalb ein Website Tracking und denken Sie an den Datenschutz.

Fazit

Auch als kleineres Unternehmen, Praxis, Kanzlei, Gaststätte oder Ladengeschäft können Sie das Internet für ein vergleichsweise kleines Budget für ihren eigenen unternehmerischen Erfolg nutzen. Lassen Sie sich nicht gleich von der Komplexität abschrecken, sondern beginnen Sie sobald wie möglich diesen Kanal zu nutzen. Vieles davon können Sie selbst in die Hand nehmen oder lernen. Viel Erfolg.

PS: Bei fragen können Sie mir gerne eine E-Mail schreiben oder die Kommentarfunktion nutzen.